Botschafter Dr. Martin Ney besucht Bhutan

07.12.2017

Vom 4. bis 7.12. besuchte Botschafter Dr. Martin Ney Bhutan. Deutschland und Bhutan unterhalten keine diplomatischen, aber enge und freundschaftliche Beziehungen. Dies wurde erneut in den offiziellen Gesprächen mit Premierminister Tshering Tobgay und Außenminister Damcho Dorji deutlich. Beide Länder arbeiten eng in multilateralen Foren zusammen. 

Botschafter Dr. Ney dankte dem Premierminister für dessen aktive Unterstützung für eine Reform des VN-Sicherheitsrates und dessen wiederholten Appell vor der Generalversammlung, u.a. Deutschland als permanentes Mitglied in den Sicherheitsrat aufzunehmen.

Bilateral unterstützt Deutschland Bhutan durch konkrete Projekte. Seit 2012 arbeitet die Sparkassenstiftung für Internationale Kooperation mit der lokalen NGO RENEW zusammen, um über Mikrokredite besonders die wirtschaftliche Entwicklung von Frauen in ländlichen Gebieten zu fördern. Das Projekt wird durch die Bundesregierung mit 2,2 Mio. Euro gefördert. Im Gespräch mit Botschafter Dr. Ney unterstrich der Gouverneur der bhutanischen Zentralbank Dasho Penjore die Bedeutung, die die Förderung von Unternehmertum für die Diversifizierung der bhutanischen Wirtschaft hat. Dr. Ney wies darauf hin, dass Bhutan auch durch eine wirtschaftsgetriebene duale Ausbildung die Jugendarbeitslosigkeit in Bhutan erfolgreich bekämpfen könnte.

Ab 2018 wird Deutschland die Erforschung und Bewahrung des bhutanischen Schriftgutes mit 51.000 Euro fördern. Die Deutsche Bhutan Himalaya Gesellschaft arbeitet eng mit der Nationalbibliothek Bhutans zusammen, um die Entwicklung und Verbreitung der bhutanischen Schrift und der verwendeten Techniken zu erforschen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Botschafter Dr. Ney wies im Gespräch mit dem Direktor der Bibliothek Dorji Norbu auf die regionale Bedeutung dieser Forschung hin, die ein wichtiges Bindeglied zwischen Tibet und Südasien bildet.

In Punakha übergab Dr. Ney ein biochemisches Analysegerät, welches den Schlussstein in der technischen Modernisierung des Krankenhauses durch die Deutsche Botschaft sowie private Spender bildet. Das Distriktkrankenhaus ist nun in der Lage nach modernen Standards über 25.000 Menschen in der Region und darüber hinaus zu versorgen. Dr. Ney überreichte ebenfalls 5 Krankenliegen, die dank eines persönlichen Beitrags seitens Professor Dr. Alain Digallos von Pro Bhutan e.V. gespendet wurden.

© Deutsche Botschaft Neu-Delhi

Botschafter Dr. Martin Ney besucht Bhutan

Ambassador Dr. Martin Ney visits Bhutan