Deutsches Generalkonsulat Kalkutta

Mikro Projekte 2016

Kleinstprojekte 2016

Die NRO‘s Pirkhali Pathikrit und St. Pauls Cathedral Relief Service werden mit Mitteln des Kleinstprojekts-Programms  finanziell vom Deutschen Generalkonsulat in Kalkutta unterstützt. Pirkhali Pathikrit unterstützt  sprach- und hörgeschädigte Kinder durch medizinische Behandlung; die NRO St. Paul‘s Cathedral Relief Service ermöglicht durch berufliche Ausbildungsprogramme, dass Frauen aus unterprivilegierten Familien ein eigenes Einkommen erzielen können und so entscheidend zur Verbesserung der Lebensverhältnise  ihrer Familien beitragen.

Willkommen beim Deutschen Generalkonsulat Kalkutta

Amtsbezirk: Bundesstaaten West Bengal, Bihar, Jharkhand, Odisha, Assam, Arunachal Pradesh, Manipur, Meghalaya, Mizoram, Nagaland und Tripura

Merck Tagore Preis 2016

MERCK-TAGORE PREIS 2016

Zur Förderung des kulturellen Austauschs zwischen Indien und Deutschland verlieh Merck Limited India und Goethe- Institut/Max Mueller Bhavan Kolkata den Merck -Tagore Preis 2016. Die dritte Merck -Tagore Auszeichnung wurde an Herrn Dr. Sudhir Kakar verliehen, er ist sowohl in Deutschland als auch in Indien als Psychoanalytiker und Schriftsteller bekannt.

Generalkonsul Iversen mit Team von St. Bantra Krakenhaus

Mikro Projekt 2016

Das deutsche Generalkonsulat Kalkutta hat der Bantra St. Thomas Welfare Society in Howrah eine Zuwendung zur vollständigen Renovierung des Erdgeschosses eines Krankenhauses zur Verfügung gestellt. Die Renovierung war seit langem überfällig und wird auch zur Verbesserung der Krankenhaushygiene für die Patienten und das Personal beitragen.

Generalkonsul Herr Iversen

Präsentation von deutschem Wein in Kalkutta

Am 20. Juli 2016 lud Generalkonsul Olaf Iversen erstmalig zu einer Präsentation von deutschem Wein in Kalkutta. Rund 170 begeisterte Gäste beteiligten sich an der Verkostung von 8 verschiedenen Weißweinen, zwei Rotweinen und einem Winzersekt. Fachkundigen Rat steuerte der deutsche Weinexperte Christopher Groote und sein Partner Dr. Michael Petermeyer bei, die aus Wiesbaden angereist waren. Ehrengast war Hubert Reilard, Präsident der deutsch-Indischen Handelskammer.

Botschafter und Generalkonsul mit Schwester Prema

Schwester Mary Prema, die Generaloberin der Missionarinnen der Nächstenliebe mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Im Namen des Bundespräsidenten Joachim Gauck überreichte Botschafter Dr. Martin Ney der Generaloberin der Missionarinnen der Nächstenliebe (MdN)) in Kalkutta, Schwester Prema, am 17. Mai das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Karlsruhe Konzert

Karlsruhe Concert in Kolkata

Auf Einladung des deutschen Generalkonsulats in Kalkutta kamen Liebhaber klassischer Musik kürzlich im hiesigen Goethe-Insitut in den Genuss einer Vorführung des Karlsruher Konzertduos. Die Musiker, Dagmar Hartmann am Klavier und Reinhard Armleder am Cello, beeindruckten das Publikum mit einer Auswahl klassischer Konzertstücke.

GK mit Kolkata Sukriti Foundation

Deutsche Studentennationalmannschaft Indien Besuch

In der vergangenen Woche reiste die deutsche Studentennationalmannschaft nach Indien. Die Mannschaft besuchte unter anderem sozialen Projekte und traf indische Jugend-Teams. Außerdem spielte das Team in zwei Freundschaftsspielen gegen lokale indische Mannschaften in Mizoram und in Bengaluru. Ein Präsent der Mannschaft für zwei NGOs in Kakutta, die Sukriti Foundation und Ali SK, die beide im Bereich Fußball aktiv sind, wurde gestern von Generalkonsul Olaf Iversen und Vizekonsulin Angela Grossmann an die Organisationen übergeben.

Besuch bei GapCon

Besuch zu Gapcon Engineering Pvt. Ltd.

Generalkonsul Olaf Iversen hat neulich die neue Anlage von Gapcon Engineering Pvt. Ltd. in Kalyani besichtigt. Das Unternehmen überholt die schweren Rollenelemente, wichtige Teile von Druckmaschinen. Diese Rollen müssen regelmäßig gereinigt und runderneuert werden.

Besuch zu Subha Sangha NGO

Besuch zu Sabuj Sangha NGO in Sunderban

Generalkonsul Olaf Iversen hat am 13.12.2015 die Organisation Sabuj Sangha in Nandakumar Pur/Region Sunderban besucht und deren neue „German Bakery“ eingeweiht, welche mit privaten Spenden aus seiner Heimatstadt Hamburg errichtet wurde. Die Bäckerei wird von einer Selbsthilfegruppe von Frauen in Nandakumar Pur betrieben und wird Frauen aus den Dörfern im Backen von Brot, Kuchen und Keksen ausbilden, um auf diese Weise Einkommen für die Frauen und ihre Familien zu schaffen.

Weihnachtsmarkt

Christmas Market at German Consulate General

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

“Treffpunkt 2015”

„Treffpunkt 2015“ -- PASCH-Schulen

Am Samstag, den 05.12., lud die Modern High School for Girls in Kolkata PASCH-Schulen aus der Region zum „Treffpunkt 2015“ ein. Zu Gast waren unter anderem auch Schüler aus Nepal und Bangladesch...

PaSch German University Fair

Generalkonsul zu Besuch bei PASCH German University Fair

Kürzlich lud das Goethe Institut Kalkutta (Max Mueller Bhavan) gemeinsam mit Vertretern verschiedener deutscher Universitäten sowie des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) Schüler der PASCH Schulen zu einer Universitätsmesse ein...

Besuch zu Mallabpur People Rural Development Society NGO

Vizekonsulin Angela Großmann besuchte kürzlich die NGO Mallabpur Rural People Development Society. Die NGO wurde im Rahmen eines Kleinstprojektes finanziell vom Deutschen Generalkonsulat in Kalkutta unterstützt. Das Schulgebäude hat ein neues Dach erhalten, um die Lernbedingungen der Kinder zu verbessern.

Terre des Hommes Veranstaltung

Besuch bei Terre des Hommes

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums von Terre des Hommes Deutschland fand kürzlich in Kalkutta ein zweitägiges Kulturprogramm statt. Das Kinderhilfswerk engagiert sich  im Kampf gegen die Ausbeutung von Kindern und rückt die weltweit nach wie vor große Kinderarmut, Vernachlässigung, Gewalt und Hunger in den Blickpunkt. Der deutsche Generalkonsul in Kalkutta, Olaf Iversen, nahm gemeinsam mit Sabina Pandey, Regionalleiterin der Deutsch-Indischen Handelskammer in Kalkutta an der Veranstaltung teil. Als Ehrengast wurde die Staatsministerin für Frauen, Jugend und Sozialfürsorge begrüßt.

TDE 2015

25 Jährige Jubiläum der deutschen Einheit

Am Samstag, den 3. Oktober 2015, feierte das Deutsche Generalkonsulat in Kalkutta das 25-jährige Jubiläum der deutschen Einheit.

Grußwort des Bundesministers des Auswärtigen, Dr. Frank-Walter Steinmeier, zum 3. Oktober 2015

25 Jahre Deutsche Einheit. Der 3. Oktober 2015 ist für uns Deutsche ein Anlass zu feiern, aber auch mit Dankbarkeit zurückzublicken. Schon als vor 40 Jahren die Schlussakte von Helsinki unterzeichnet wurde, sahen wir Deut­sche und unsere Nachbarn eine neue Ära in den europäischen Beziehungen anbrechen...

General Konsulat Kolkata Mannschaft

Team des Deutschen Generalkonsulats Kalkutta vor 35 Jahren!

Dieses Bild wurde auf einen besonderen Anlass genommen als der deutsche Botschafter in Indien Herr Oncken, Kalkutta besucht hat. Was hier ganz interessant ist, dass der Generalkonsul Herr Olaf Iversen (zweite von rechts) auch in diesem Bild zu sehen ist, etwas junger als heute.

Studenten Gruppe aus Ranchi

Besuch der Studentengruppe aus Ranchi

Recently a student’s group from Ranchi visited the German Consulate General Kolkata who would be soon visiting Germany for an inter-cultural exchange and development programme through the Gossner Evangelical Lutheran Church (GELC), Ranchi, Jharkhand. The students not only greeted the entire team of the German Consulate in the traditional Adivasi style “Santal community”, but also presented their traditional dance form.

Consul General Iversen gets a warm welcome at ‘German Doctors’ in Howrah

Besuch bei ‘German Doctors’

Antrittsbesuch von Generalkonsul Iversen und einigen seiner neuen Mitarbeiter bei den German Doctors, die seit 32 Jahren in Indien tätig sind.  Die deutsche Delegation informierte sich über die tägliche praktische Arbeit der indischen und deutschen Mitarbeiter in der Dispensary Foreshore Road, dem Howrah Tuberculosis Männer Hospital, der Einrichtung für an Tuberkulose leidende Frauen und dem Kindertuberkulosekrankenhaus. Im Kinderkrankenhaus besuchten sie u. a. die Kinderernährungsstation und informierten sich über die Arbeit der Partnerorganisation Howrah South Point. Die Besucher zeigten sich tief beeindruckt von dem hohen Engagement aller Mitarbeiter.  

Order of Merit to Mrs. Monika Naik

Verdienstkreuz am Bande für Frau Monika Naik

Bundespräsident Joachim Gauck hat Frau Monika Naik von der Bantra St. Thomas Home Welfare Society in Howrah, Kalkutta, mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Dieses wurde ihr von Generalkonsul Rainer Schmiedchen überreicht. Für den Kampf gegen Tuberkulose koordiniert Frau Naik seit vielen Jahren die Zusammenarbeit der Bantra St. Thomas Home Welfare Society mit den „German Doctors“.

NGO Besuch

Besuch der NGO „Gandhi Vichar Parisad“ in Bankura

Mitarbeiter des Deutschen Generalkonsulates in Kalkutta besuchten die NGO „Gandhi Vichar Parisad“ in Bankura, die im Rahmen eines Kleinstprojektes vom Generalkonsulat unterstützt wurde. Gandhi Vichar Parisad ist aktiv im Bereich „Women Empowerment“. Die Zuwendung galt Frauen, deren Eigenständigkeit von der NGO u.a. durch Ausbildungskurse gefördert wird.

Generalkonsulat Kalkutta

GK Kalkutta

Adresse und Kontakt

1 Hastings Park Road, Alipore, Kolkata  700 027, Indien

Tel:+91-(0)33- 2479 1142/ 2479 2150
Fax:+91-(0)33-2479 3028
Kontakt in dringenden Notfällen nach Geschäftszeiten nur für deutsche Staatsangehörige
Tel:

+91-(0) 98310 16091

Fax:

+49 30 1817 67172 (nicht für Visum Angelegenheiten)

Adresse, Öffnungszeiten und Erreichbarkeit

Facebook-Twitter

German Consulate General Kolkata on Facebook and Twitter

Der Generalkonsul

Olaf Iversen

Liebe Besucherinnen und Besucher,
ich begrüße Sie herzlich auf der Internetseite des Deutschen Generalkonsulats Kalkutta....

Informationen für Deutsche

Index

Krisenvorsorgeliste

Melden Sie sich bei uns im Falle eines Notfalls!

Alle Deutschen, die im Ausland leben, können in eine elektronische Liste zur Erfassung aller Auslandsdeutschen (= ELEFAND) aufgenommen werden .
Die Aufnahme erfolgt passwortgeschützt im online-Verfahren. Über die Krisenvorsorge hinaus bietet die elektronische Registrierung die Möglichkeit, Informationen zu Bundestagswahlen und zu Wahlen zum Europäischen Parlament sowie sonstige Informationen der zuständigen deutschen Auslandsvertretungen zu beziehen. Eine Eintragung ist deshalb bei längerem Auslandsaufenthalt grundsätzlich zu empfehlen.

Mehr Informationen zur Krisenvorsorgeliste

Registrierung in der Krisenvorsogenliste   

Visa-Informationen

Visum

Abhängig von Ihrem Reisezweck und der Dauer Ihres geplanten Aufenthalts in Deutschland können Sie entweder ein "Schengen-Visum" für Kurzaufenthalte oder ein "Nationales Visum" für Aufenthalte von mehr als 90 Tagen beantragen. Wichtiger Hinweis: Die deutschen Auslandsvertretungen in Indien werden in Kürze das Antragsverfahren für Schengen-Visa an die Firma VFS Global auslagern. Damit hat nun jeder Kunde die Möglichkeit, seinen Visumantrag bei einem Visa-Antragszentrum in seiner Nähe einzureichen.

Was ist los in Kolkata?

Adventure Camp for children

Deutsch-indische Veranstaltungen und aktuelle Events im Konsularbezirk Kalkutta

Reisen in Ost-Indien

Durgapuja

Calcutta (Kalkutta), seit 2000 in Kolkata umbenannt, ist die Hauptstadt des Unionsstaats Westbengalen an der Nordostküste Indiens. Sie liegt auf 6 - 8 m über dem Meeresspiegel, ca. 150 km vom Meer, entfernt im ebenen Marschland des Ganges-Delta am östlichen Ufer eines der Mündungsarme, dem Hooghly. Kalkutta genießt den Ruf, Zentrum indischer Kultur und indischen Geisteslebens zu sein. 

Korruptionsprävention

Die Richtlinie zur Korruptions-prävention in der Bundes-verwaltung vom 30. Juli 2004 (RL) bestimmt den rechtlichen Rahmen für die Aufgaben der Korruptionsprävention in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an den Auslandsvertretungen. Die RL zielt darauf ab, verständlich und mittels weniger Regelungen eine Richtschnur für ein integres, faires und transparentes Verwaltungshandeln zu bieten.