Was ist los in Kolkata?

Alumni Treffen 2018

Jährliches Alumni-Treffen

Das jährliche Treffen der Forschungsstipendiaten mehrerer deutscher Wissenschaftsorganisationen (Alexander von Humboldt-Stiftung, Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, DFG, DAAD, etc.) fand kürzlich im deutschen Generalkonsulat statt. Über 50 Alumni aus verschiedenen Wissenschaftsfeldern nahmen daran teil. Generalkonsul Dr. Michael Feiner nutzte die Gelegenheit, dem Alumnus Dr. Sujit Kumar Ghosh eine Zuwendung der Alexander von Humboldt-Stiftung zum Erwerb eines Dunkelfeldmikroskops für den Fachbereich Chemie der Assam University zu überreichen...

Übergabe der Fußballausrüstung an die Mädchenmannschaft

Generalkonsulat Kalkutta unterstützt Projekt „Football for Freedom”

Die Nichtregierungsorganisation „Jabala Action Research Organisation“ engagiert sich seit vielen Jahren gegen Frauen- und Mädchenhandel in besonders betroffenen Bezirken des Bundesstaats West Bengalen. Der Bezirk Alipurduar im Nordosten des Bundestaats an der Grenze zu Assam ist für eine sehr hohe Fallzahl im Bereich des Frauen- und Mädchenhandels bekannt. Die Bewohner dieser Region, von denen viele indigenen Ursprungs sind, arbeiten oft als Niedriglöhner auf Teeplantagen...

Humboldt-Kolleg zur nachhaltigen Energie in Kalkutta

Humboldt-Kolleg zur nachhaltigen Energie in Kalkutta

Vom 2.-4. Februar 2018 veranstaltete der Humboldt Club Calcutta (HCC) ein Kolleg zum Themengebiet „Energy Sustainability: A Roadmap for the Future“ („dt.: nachhaltige Energie: ein Fahrplan für die Zukunft“). Das Kolleg war eine Zusammenkunft mehrerer angesehener Wissenschaftler aus Indien und Deutschland, welche in den Bereichen der Physik, der Chemie sowie der Ingenieurwissenschaften Forschung betreiben. Etwa 110 Wissenschaftler nahmen an der Veranstaltung teil, 20 junge Forscher hatten die Gelegenheit, ihre Arbeiten zu präsentieren. Das Kolleg wurde durch die Alexander von Humboldt-Stiftung finanziert...

Klima Projekt

KOLKATA 2070

Der Grundstein ist gelegt: der Dokumentarfilm "Kolkata 2070" (https://youtu.be/n6k9OIRQxf8) bildet die Chance für einen intensivierten Dialog zu Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes, den Zielen der Agenda 2030, den Zielvereinbarungen der COP21/Paris und der deutschen Energiewende. Der Dokumentarfilm befasst siich mit diesem senstiven...

Menschenrecht Konferenz

Konferenz zum Thema Menschenhandel

Zusammen mit der Jabala Resaerch Organisaion hat das Deutsche Generalkonsulat eine eintägige Konferenz zum Thema Bewusstseinsbildung im Kampf gegen Menschenhandel organisiert. Seit März 2017 finanzierte das Generalkonsulat ein Projekt der NRO Jabala, das besonders gefährdete Zielgruppen, v. a. junge Frauen und Mädchen, über Menschenhandel und seine verschiedenen Aspekte aufklären will. Das Projekt SAMPARK wurde in 4 Distrikten des Bundesstaats Westbengalen (Alipurduar, Birbhum, Murshidabad und North 24 Parganas), die von diesem Übel besonders betroffen sind, durchgeführt. Junge Frauen, Mädchen und andere Betroffene bildeten Menschenrechtsverteidigergruppen und Diskussionsgruppen für Heranwachsende. Mit dem Projekt und seinen verschiedenen Aktivitäten wurden über 185,000 Personen erreicht. Die Konferenz bildete den Abschluss des Vorhabens und hat die Ergebnisse einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. 

Weihnachtsmarkt 2017

Am 3. Dezember veranstaltete das Generalkonsulat zusammen mit dem Kolkata International Women‘s Club einen Weihnachtsmarkt für wohltätige Zwecke. Nichtregierungsorganisationen und gemeinnützige Organisationen nutzten die Gelegenheit, ihre Arbeit und Projekte vorzustellen. Außerdem hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Produkte zu verkaufen. Über 30 Organisationen boten ihre handgemachten Produkte wie Kleidung, Schmuck, Taschen, Schals und Dekorationen an. Das Generalkonsulat selbst verkaufte traditionelles deutsches Essen und Getränke, wie Weihnachtsplätzchen, Bratwurst, Bretzeln, Bier und Glühwein. Aus dem Erlös und den Einkünften aus dem Losverkauf werden wiederum wohltätige Projekte unterstützt. Daneben gab es für die Besucherinnen und Besucher ein Krippenspiel von 3 bis 10-jährigen Kindern, sowie einen Jugendchor der Weihnachtslieder aus Deutschland und anderen Ländern darbot. Highlights waren sicherlich der Auftritt des Weihnachtsmannes und die Übergabe des 1. Preises der Tombola. Über das handsignierte Trikot der U17-Nationalmannschaft freute sich der Gewinner, ein 13-jähriger Fan, ganz besonders. Das Generalkonsulat Kolkata wünscht allen Besuchern Frohe Festtage und ein gutes Neues Jahr! Wir freuen uns bereits darauf, Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen. Für weitere Bilder: https://www.facebook.com/GermanConsulateGeneralKolkata

Besuch zu H.E.L.G.O.

Besuch bei deutscher NGO

Generalkonsul Dr. Michael Feiner besuchte die gemeinnützige Organisation H.E.L.G.O. („Help for Education and Life Guide Organisation“), die Kindern eine vernünftige Ausbildung und einen Ausweg aus der Kinderarbeit ermöglicht. Derzeit unterstützt die Organisation ca. 100 Kinder, welche auch von deutschen Freiwilligen unterrichtet werden. Mehr Informationen darüber, wie H.E.L.G.O. den Schutz vor Kinderarbeit fördert, finden Sie unter: HELGO

Bundesverdienstkreuz für Herrn Rajesh Nath

Im Namen des Bundespräsidenten überreichte Generalkonsul Dr. Michael Feiner am 6. Oktober das Bundesverdienstkreuz an Herrn Rajesh Nath, Managing Direktor des indischer Büros des Verbunds Deutscher  Maschinen und Anlagebau (VDMA). Das Bundesverdienstkreuz wird an Personen verliehen,  die im politischen, wirtschaftlichen, sozialen und intellektuellen Bereich einen außerordentlichen Beitrag geleistet haben. Herr Nath hat über Jahre hinweg die deutsch-indischen Wirtschaftsbeziehungen gefördert und aufgrund seiner Vermittlerposition zwischen beiden Kulturen die Beziehungen positiv gestärkt.

Veranstaltung gegen den Menschenhandel

Anlässlich des Welttages gegen den Menschenhandel am 30.07.2017 organisierte das deutsche Generalkonsulat in Kalkutta eine Veranstaltung in einem beliebten Einkaufszentrum in Kalkutta. Die Nichtregierungsorganisationen (NGOs) Jabala Research Organisation, Missing und Apne Aap Worldwide beteiligten sich an dieser Aktion. Durch verschiedene Programmpunkte wurde ein großes Publikum auf das schwerwiegende Verbrechen Menschenhandel aufmerksam gemacht. Zwei Flashmobs, bei denen Mädchen der NGOs zu den lauten Klängen des Songs ‚Jai Ho!‘ im Foyer tanzten, erregten die Aufmerksamkeit vieler Besucher und Besucherinnen des Einkaufszentrums. Um vor allem die Jugend zu sensibilisieren, gab es die Möglichkeit, Bilder in einem übergroßen ‚Instagram‘-Fenster zu machen und somit die Thematik aktiv in den sozialen Medien zu verbreiten.

Der stellvertretende Generalkonsul Herr Schrod besuchte den Bundesstaat Meghalaya

Im Juli besuchte der stellvertretende Generalkonsul des Deutschen Generalkonsulats Kalkutta, Herr Jürgen Thomas Schrod, den Bundesstaat Meghalaya im Nordosten Indiens. Er hatte Gelegenheit, sich mit zahlreichen Vertretern aus den Bereichen Politik, Zivilgesellschaft, Entwicklungsförderung, Medien, Think-Tank  und Wirtschaft zu treffen. Ein durch das Generalkonsulat in Kalkutta gefördertes Projekt der NGO Bethany Society wurde offiziell von Herrn Schrod eröffnet. Im Rahmen der Kleinstprojektförderung wurde...

Offizielle Übergabe im IIEST

Offizielle Übergabe im IIEST (Indian Institute of Engineering Science and Technology, Shibpur)

Generalkonsul Olaf Iversen überreichte am 08.06.2017 dem Indian Institute of Engineering Science and Technology, Shibpur (IIEST) einen von der Alexander von Humboldt-Stiftung finanzierten FTIR-Spektralfotometer. Neben Herrn Iversen sprachen anlässlich der offiziellen Übergabe  der Leiter des IIEST Prof. Ajoy Kumar Ray und der Humboldt-Stipendiat Dr. Mrinal K. Bera, der von der Humboldt-Stiftung mit € 19.850 gefördert wurde, um den modernen Spektrofotometer zu beschaffen. Nach der offiziellen Veranstaltung demonstrierten Studierende Herrn Iversen im Labor des Chemieinstitutes das neue Instrument.

Vertrag Unterzeichung

Das deutsche Generalkonsulat in Kalkutta unterstützt das ‚Swach Gram‘-Projekt

Das deutsche Generalkonsulat in Kalkutta stellt der Organisation Missing Link Trust Mittel über € 21.000 für das Projekt ‚Swach Gram‘ zur Verfügung, das im Kultali Block im Distrikt South 24 Parganas im Staat Westbengalen durchgeführt wird. Durch den Bau von 104 Toiletten soll die Gesundheitslage von circa 500 Haushalten verbessert werden. Das Projekt zielt darauf ab, Aufmerksamkeit für gesellschaftliche Probleme wie Hygiene zu generieren. Vor allem die Lebensumstände der Opfer und der gefährdeten Personen des Menschenhandels, der meistens Frauen und Kinder betrifft, sollen durch die Errichtung der sanitären Anlagen verbessert werden...

Vertrag Unterzeichnung mit CCC

Greener, Cleaner World – Umwelt und Klimawandel

Das Deutsche Generalkonsulat unterstützt das Umwelt - und Klimawandel – Projekt ‚Greener, Cleaner World‘ - ENVIRONMENT & CLIMATE CHANGE DIALOGUES AND ACTION des Centre for Contemporary Communication (CCC) mit 40,000 Euro. Das Projekt zielt darauf ab, einen strukturierten intensiven Dialog zwischen Zivilgesellschaft und Politik zu Fragen der nachhaltigen Entwicklung und der Transformation zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft  zu etablieren. In Rahmen des Projekts wird ein Dokumentarfilm zur Umwelt und den Auswirkungen des Klimawandels im Großraum von Kalkutta produziert. Weitere Vorhaben innerhalb des Projekts sind...

Adolescent Peer Group Training

Unser Engagement im Kampf gegen den Menschenhandel

Am 14 Mai 2017 hat die NGO „Jabala“ ein ‘Adolescent Peer Group Training’ gegen den Menschenhandel in Kalchini-Alipurduar-1 Blocks/Alipurduar/West Bengalen organisiert. Das Programm gehört zu dem Menschenrechtsprojekt des GK Kalkutta, SAMPARKA‘, das vom Auswärtigen Amt finanziell gefördert wird und sich über einen Zeitraum von 8 Monaten erstreckt. An den Präsentationen, Rollenspielen und anderen Gruppen-Aktivitäten nahmen 45 Mädchen aus Dörfern der Region an der Veranstaltung mit großem Engagement teil.

Kampf gegen den Menschenhandel

Am 06. Mai 2017 hat die NGO „Jabala“ eine öffentliche Veranstaltung zur Sensibilisierung der Bevölkerung gegen den Menschenhandel in Balti-Nittanandakati Gram Panchayat/ Swarupnagar Block/ North 24 Parganas organisiert. Lokale Studenten, Schüler, Lehrer, andere NGOs, religiöse Führungspersönlichkeiten, dörfliche Aufsichtsbehörden, Polizei u.a. haben aktiv an diesem Programm teilgenommen. Das Programm gehört...

Kunstprojekt an der Außenwand des Deutschen Generalkonsulats

Der Schutz der Frauen und ihrer Rechte stehen im Mittelpunkt der Menschenrechtspolitik der deutschen Regierung. Um die Wichtigkeit dieser Thematik zu unterstreichen und das Bewußtsein bezüglich Menschenhandel und Sklaverei zu schärfen, hat Herr Jürgen Thomas Schrod, Stellvertretender Generalkonsul  vom Deutschen Generalkonsulat in Kalkutta, in Zusammenarbeit mit den Künstlern Leena Kejriwal und Amohg Lux von „Missing Collective“ es ermöglicht, dieses ernste und schwierige Thema künstlerisch in einmaliger Art und Weise auf der Außenwand des Generalkonsulats zum Ausdruck zu bringen.

Vertrag Unterzeichnung mit CBM India Trust

Unterstützung für den CBM India Trust

Im Rahmen eines Kleinstprojekts des Deutschen Generalkonsulats in Kalkutta erhält CBM India Trust eine finanzielle Unterstützung für die Nichtregierungsorganisation ‚Bethany Society‘ in Meghalaya. Der Beitrag ist für die Anschaffung von Werkzeugen und Maschinen zur Anfertigung von orthopädischem Schuhwerk der Abteilung, in der die arbeitslosen behinderten Jugendlichen ausgebildet werden. Diese Berufsschule bietet behinderten Menschen die Chance, eine Ausbildung zu machen und somit auch die Chance, auf ein unabhängiges und besseres Leben.

Besuch zu Dr. B. N. Roy NGO in Jemo Rajbati, Murshidabad

Generalkonsulat Kalkutta unterstützt ‚B. N. Roy Trust‘ (Gandhikinderhilfe) in Jemo, Murshidabad

Die Nichtregierungsorganisation "Dr. B.N. Roy Trust" / Gandhi Kinderhilfe ermöglicht benachteiligten Kindern und Jugendlichen kostenlos den Zugang zur schulischen Ausbildung (Mittlere Reife bzw. allgemeine Hochschulreife) und ist damit eine wichtige Chance für langfristig bessere Lebensbedingungen. Die NGO betreibt auch eine neue Berufsausbildungsschule...

Kampf gegen den Menschenhandel

Das Deutsche Generalkonsulat in Kalkutta hat mit der Nichtregierungsorganisation ‚Jabala Action Research Organisation‘ eine Vereinbarung  über die finanzielle Förderung eines Projektes zur Sensibilisierung der Menschen in vier Landkreisen von Westbengalen gegen den Menschenhandel unterzeichnet. Das Projekt wird während der nächsten zehn Monate durchgeführt.

Phoenix Extreme Conveyor Belt Solutions eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum für Süd-Ost-Asien in Kalyani

Am 23. Februar 2017 hat die Fa. Phoenix Extreme Conveyor Belt Solutions ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum eingeweiht. Die Einrichtung verfügt über ein eigenes Gebäude innerhalb des Geländes in Kalyani (nahe Kalkutta), wo bereits seit vielen Jahren Förderbänder produziert werden. Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum wird nicht nur dem Geschäft und der Kundschaft in Indien dienlich sein, sondern auch dem Geschäft in Südostasien. PHOENIX Conveyor Belts...

GK Besuch nach Rourkela

Besuch in Rourkela

Generalkonsul Olaf Iversen hat kürzlich zusammen mit einer Delegation der Deutsch-Indischen Handelskammer das Stahlwerk von Rourkela in Odisha besucht. Das Stahlwerk wurde ursprünglich 1956-1961 errichtet, wobei die deutsche Industrie den größten Teil der Ausrüstung lieferte und einrichtete.  Mit seinen erstklassigen Stahlprodukten wurde das Stahlwerk schnell sehr profitabel. Bereits mehrfach wurde es modernisiert und erweitert. Heute ist es eines der modernsten und effizientesten Stahlwerke in Indien und darüber hinaus. Es ist zu einem Wahrzeichen für die Deutsch-Indische Zusammenarbeit geworden.

“Für eine gute Sache”

Das Deutsche Generalkonsulat Kalkutta, vertreten durch Stellv. Generalkonsul Jürgen Thomas Schrod, unterstützt Apne Aap und spendet einen Teil seines Erlöses vom Weihnachtsmarkt an diese Hilfsorganisation. Apne Aap kämpft gegen den Frauenhandel und die sexuelle Ausbeutung von Mädchen und Frauen. Apne Aap ist bekannt dafür...

NGO Kinder zum Besuch im Generalkonsulat

Kinder des Pushpa-Heimes und dem Howrah-South-Point-Krankenhauses verbrachten einen fröhlichen, ereignisreichen Tag im Deutschen Generalkonsulat Kalkutta. Unter der Leitung der “German Doctors” leisten beide Organisationen kostenlose ärztliche Hilfe für Arme, sowie hilfsbedürftige Frauen und Kinder, die an den unterschiedlichsten Tuberkulosearten leiden. Das Deutsche Generalkonsulat teilt dieses Mitgefühl und hat einen Teil des Erlöses seines am 10. Dezember 2016 stattgefundenen Weihnachtsmarktes gespendet.

Jährliches Alumni Treffen

Alumni Treffen 2017

Das jährliche Alumni Treffen der deutschen Forschungsstipendiaten der Alexander von Humboldt Stiftung und anderen Organisationen wurde im deutschen Generalkonsulat Kalkutta am 3. Februar 2017 durchgeführt. Der ehemalige Humboldt-Stipendiat Prof. Dr. Amit Patra vom IIT Kharagpur war Ehrengast und gab eine Rede über die Vorteile Gleichstrom gegenüber Wechselstrom.

Ländertagung am BGBS

Bengal Global Business Summit 2017 mit hochrangiger deutscher Beteiligung

Eine Delegation aus dem Land Nordrhein-Westfalen unter Leitung von Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky hat vom 19. bis 21. Januar 2017 Kalkutta besucht, um am Bengal Global Business Summit teilzunehmen. Deutschland gehörte zu den vier Partnerländern dieser hochrangigen Veranstaltung, welche durch den indischen Staatspräsidenten Pranab Mukherjee eröffnet wurde. Die Delegation traf u. a. mit Chief Ministerin Mamata Banerjee, Finanzminister Dr. Amit Mitra sowie dem Vorsitzenden von Coal India Ltd zusammen und nahm an der erstmals durchgeführten Ländersitzung Deutschland teil.

Humboldt Kolleg zum Thema Erd- und Materialwissenschaften in Indien

Vom 13.-15. Januar 2017 fand erstmals in Indien ein Humboldt Kolleg zum Thema Erd- und Materialwissenschaften in Raichak bei Kalkutta statt. Fast 100 Delegierte und eingeladene Gäste aus ganz Indien und auch aus Deutschland haben teilgenommen. Das Kolleg war von der Bonner Alexander von Humboldt Stiftung finanziert worden, daneben auch gesponsort von Leica, dem berühmten deutschen Hersteller von optischen Instrumenten der Spitzenklasse.

Weihnachtsmarkt am Generalkonsulat

Weihnachtsmarkt am Generalkonsulat

Charity Christmas Market was organised at the premises of the Consulate General on Sunday, 11th December 2016.

Science Lecture

‘Science Lectures’

‘Science Lectures’ über “No Child’s Play: Appropriate Technology Development for Toy Industry” von Prof Dr Amitava Gupta and Prof Dr Samiran Chattopadhyay Am 25. November wurde die Veranstaltung von dem Deutschen Generalkonsulat, zusammen mit Jadavpur University und der Deutsch-Indisches Handelskammer Kolkata organisiert.

Besuch bei der Evangelischen Gossner Kirche in Ranchi

Generalkonsul Olaf Iversen hat am 2. November 2016 an dem jährlichen Missionstag der Evangelischen Gossner Kirche in Ranchi teilgenommen (GEL). GEL unterhält bis heute spezielle Verbindungen nach Deutschland. Ihr Ursprung geht auf 1845 zurück, als vier protestantische Missionare ankamen, die von Pastor Johannes Evangelista Gossner aus Berlin entsandt worden waren. GEL ist besonders engagiert in der Unterstützung der Ureinwohner in Indien. GEL betreibt auch Schulen, ein College und einen Kindergarten.

Tata Stahlwerk in Kalinganagar

Besuch bei Tata Stahlwerk in Kalinganagar, Odisha

Auf Einladung von Herrn Arun Misra, Vice President, Tata Steel Ltd. hat Generalkonsul Olaf Iversen am 21. Oktober 2016 das brandneue Tata Stahlwerk in Kalinganagar, Odisha besucht. Er wurde begleitet von Rajesh Nath (VDMA-India) und Sabine Pandey (Deutsch-Indische Handelskammer) sowie einigen Geschäftsleuten. Das Werk ist bereits in Betrieb und wird seine volle Kapazität von 6 Mio. Tonnen in naher Zukunft erreichen.

Deutsch -indische Sportbeziehungen

Generalkonsul Olaf Iversen traf Daniel Eckert-Lindhammer und sein Team von der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig während ihres Aufenthalts in Ranchi.  Das ‚ITK-Pathfinder-Programm‘ wurde im Jahr 1964 gegründet, um Trainer weltweit die modernen Lehrmethoden und Ansätze der deutschen Fakultät zu vermitteln...

Treffen mit Gouverneurin

Generalkonsul Herr Olaf Iversen ist am 17. Oktober 2016 erstmals mit der Gouverneurin des indischen Bundestaats Jharkhand, Frau Drapaudi Murmu zusammengetroffen.

Generalkonsul Iversen mit “Green Diplomatist Award” ausgezeichnet

Der deutsche Generalkonsul in Kalkutta, Olaf Iversen ist am 5. Oktober 2016 von der Bundesvereinigung der Indischen Universitäten (CIU) im Rahmen ihrer 12. Jahresversammlung im Science City Auditorium mit dem neuen  „Green Diplomatist Award“ ausgezeichnet worden. Der Preis wurde erstmalig verliehen...

Consul General Olaf Iversen addressing the audience at the German Unity Day.

German Consulate General Kolkata celebrated the Day of German Unity.

German Consulate General Kolkata celebrated the Day of German Unity.

Mikro Projekte 2016

Kleinstprojekte 2016

Die NRO‘s Pirkhali Pathikrit und St. Pauls Cathedral Relief Service werden mit Mitteln des Kleinstprojekts-Programms finanziell vom Deutschen Generalkonsulat in Kalkutta unterstützt. Pirkhali Pathikrit unterstützt  sprach- und hörgeschädigte Kinder durch medizinische Behandlung; die NRO St. Paul‘s Cathedral Relief Service ermöglicht durch berufliche Ausbildungsprogramme, dass Frauen aus unterprivilegierten Familien ein eigenes Einkommen erzielen können und so entscheidend zur Verbesserung der Lebensverhältnise ihrer Familien beitragen.

Merck Tagore Preis 2016

MERCK-TAGORE PREIS 2016

Zur Förderung des kulturellen Austauschs zwischen Indien und Deutschland verlieh Merck Limited India und Goethe- Institut/Max Mueller Bhavan Kolkata den Merck -Tagore Preis 2016. Die dritte Merck -Tagore Auszeichnung wurde an Herrn Dr. Sudhir Kakar verliehen, er ist sowohl in Deutschland als auch in Indien als Psychoanalytiker und Schriftsteller bekannt.

Generalkonsul Iversen mit Team von St. Bantra Krakenhaus

Mikro Projekt 2016

Das deutsche Generalkonsulat Kalkutta hat der Bantra St. Thomas Welfare Society in Howrah eine Zuwendung zur vollständigen Renovierung des Erdgeschosses eines Krankenhauses zur Verfügung gestellt. Die Renovierung war seit langem überfällig und wird auch zur Verbesserung der Krankenhaushygiene für die Patienten und das Personal beitragen.

Generalkonsul Herr Iversen

Präsentation von deutschem Wein in Kalkutta

Am 20. Juli 2016 lud Generalkonsul Olaf Iversen erstmalig zu einer Präsentation von deutschem Wein in Kalkutta. Rund 170 begeisterte Gäste beteiligten sich an der Verkostung von 8 verschiedenen Weißweinen, zwei Rotweinen und einem Winzersekt. Fachkundigen Rat steuerte der deutsche Weinexperte Christopher Groote und sein Partner Dr. Michael Petermeyer bei, die aus Wiesbaden angereist waren. Ehrengast war Hubert Reilard, Präsident der deutsch-Indischen Handelskammer.

Botschafter und Generalkonsul mit Schwester Prema

Schwester Mary Prema, die Generaloberin der Missionarinnen der Nächstenliebe mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Im Namen des Bundespräsidenten Joachim Gauck überreichte Botschafter Dr. Martin Ney der Generaloberin der Missionarinnen der Nächstenliebe (MdN)) in Kalkutta, Schwester Prema, am 17. Mai das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Besuch von GELC Ranchi

Besuch der Studentengruppe aus Ranchi

Recently a student’s group from Ranchi visited the German Consulate General Kolkata who would be soon visiting Germany for an inter-cultural exchange and development programme through the Gossner Evangelical Lutheran Church (GELC), Ranchi, Jharkhand. The students not only greeted the entire team of the German Consulate in the traditional Adivasi style “Santal community”, but also presented their traditional dance form.

Karlsruhe Konzert

Karlsruhe Concert in Kolkata

Auf Einladung des deutschen Generalkonsulats in Kalkutta kamen Liebhaber klassischer Musik kürzlich im hiesigen Goethe-Insitut in den Genuss einer Vorführung des Karlsruher Konzertduos. Die Musiker, Dagmar Hartmann am Klavier und Reinhard Armleder am Cello, beeindruckten das Publikum mit einer Auswahl klassischer Konzertstücke.

GK mit Kolkata Sukriti Foundation

Deutsche Studentennationalmannschaft Indien Besuch

In der vergangenen Woche reiste die deutsche Studentennationalmannschaft nach Indien. Die Mannschaft besuchte unter anderem sozialen Projekte und traf indische Jugend-Teams. Außerdem spielte das Team in zwei Freundschaftsspielen gegen lokale indische Mannschaften in Mizoram und in Bengaluru. Ein Präsent der Mannschaft für zwei NGOs in Kakutta, die Sukriti Foundation und Ali SK, die beide im Bereich Fußball aktiv sind, wurde gestern von Generalkonsul Olaf Iversen und Vizekonsulin Angela Grossmann an die Organisationen übergeben.

Was ist los in Kolkata?

GK Kalkutta

Wiederentdeckt : Die Tondatei der Rede von Rabindranath Tagore in Berlin

Rabindranath Tagore in Berlin

Vor 93 Jahren, am 2.Juni 1921, hielt Rabindranath Tagore, der berühmte indische Dichter, Schriftsteller, Philosoph und Nobelpreisträger einen Vortrag in der Berliner Friedrich-Wilhelms Universität (heute: Humboldt-Universität zu Berlin). Mit seiner Rede und seinem Konzept von "Einer Welt" faszinierte Tagore das Publikum. Im Jahr 1926 und 1930 besuchte er Deutschland wieder, wo er u.a. auch Albert Einstein traf. Die Tondatei der Rede wurde in der Humboldt-Universität zu Berlin, Alma Mater von Generalkonsul Schmiedchen, wiederentdeckt.

GCC 2015- Picture Gallery

Freedom Walk pictures

1st International Kolkata Comic Workshop

Picture Gallery

GK Kalkutta